Home » » Angebrannte Töpfe reinigen - So geht's

Angebrannte Töpfe reinigen - So geht's

Angebrannte Töpfe reinigen - So geht's

Ein angebrannter Topf ist ärgerlich, aber wegwerfen musst du ihn deswegen nicht. Die verbrannten Lebensmittel solltest du immer direkt entfernen, damit die Aromen beim nächsten Kochen nicht verfälscht werden. Wir haben 4 Methoden und hilfreiche Tipps zur Reinigung, wie deine Kochtöpfe wieder schön sauber werden.

Dafür verwenden wir einfache Hausmittel, die jeder zu Hause hat. Denn bei hartnäckigem Schmutz und eingebranntem Essen ist schnelles Handeln gefragt. Los geht's!

Reinigen angebrannter Töpfe reinigen mit Backpulver & Essig

Das benötigst du: ein Päckchen Backpulver, etwas Essig

So lange dauert es: 10 bis 30 Minuten, je nach Stärke der Verkrustung

Und so einfach geht's: 

  1. Streue zunächst das Tütchen Backpulver auf das Angebrannte im Topf. Anschließend gibst du den Essig hinzu. Der Boden sollte auf jeden Fall bedeckt sein. 
  2. Beim Hineingeben des Essigs bemerkst du gleich, dass die beiden Zutaten miteinander reagieren - es fängt an zu blubbern und zu britzeln. Gieß anschließend kaltes Wasser in den eingebrannten Topf, sodass die verkrustete Fläche etwa zwei Finger breit bedeckt ist.
  3. Nun sollte das Ganze für 1 bis 2 Minuten auf dem Herd bei mittlerer Hitze köcheln. Dabei schließt du den Deckel, sodass die Dämpfe auch die Wände erreichen und hier eventuelle Verkrustungen gelöst werden. Nimm den Topf vom Herd und lass das Gemisch etwas einwirken, bis es abgekühlt ist.
  4. Schütte das Backpulver-Essig-Gemisch in den Abfluss. Jetzt kannst du ganz einfach mit einem Topfschwamm die gelösten Rückstände im Topf entfernen. Reinige den Topf noch einmal gründlich mit Spülmittel und schon ist er wieder einsatzbereit! 

Auf Backpulver und den Allrounder Essig als Hausmittel ist einfach Verlass! Wir empfehlen bei dieser Methode unbedingt die Fenster zu öffnen und zu lüften, da das Gemisch mit Essig stark riechen kann aufgrund der beißenden Dämpfe. Auch Handschuhe beim Reinigen sind auf keinen Fall verkehrt! Falls dein Topf stärker angebrannt sein sollte, wiederhole diese Methode einfach so lange, bis sich alles gelöst hat.

Anstelle von Essig kannst du auch einfach heißes Wasser benutzen und falls du gerade kein Backpulver zur Hand hast, dann funktionieren auch ein, zwei Esslöffel Salz. Angebrannte Milch oder Béchamelsauce? Dann ist diese Methode ein wahrer Alleskönner im Haushalt. 😉

 kochtöpfe-silberthal

Angebrannte Töpfe reinigen mit Zitronensäure & Wasser

Das benötigst du: 5 EL Zitronensäure, Wasser

So lange dauert es: 10 Minuten

Und so einfach geht's: 

  1. Mische Wasser mit 5 Esslöffeln Zitronensäure und gib die Flüssigkeit in den angebrannten Topf. (Die Daumenregel ist zwei bis drei Fingerbreit: Die betroffenen Stellen sollten mit Wasser bedeckt sein.)
  2. Nun die Mischung zum Kochen bringen und circa fünf Minuten köcheln lassen.
  3. Den Topf vom Herd nehmen und die Zitronensäurelösung ausleeren. Der gelöste Schmutz kann jetzt mit einem Topfschwamm und Spülmittel gereinigt und der Topf wie gewohnt beim Kochen benutzt werden.

Zitronensäure ist als effektives Reinigungsmittel im Haushalt vielfältig einsetzbar. Nicht nur als natürlicher Entkalker bewirkt die Säure Wunder, sondern auch bei hartnäckigem Schmutz in Topf- oder Pfannenboden. 

Eingebrannte Töpfe reinigen mit Spülmaschinentabs

Als echte Geheimwaffe gegen sehr starke Verkrustungen im angebrannten Topf gelten Spülmaschinen-Tabs.

Das benötigst du: Einen halben Spülmaschinentab, Wasser

So lange dauert es: 40 Minuten

Und so einfach geht's:

  1. Fülle den Topf fast vollständig mit Wasser und gib einen halben Spülmaschinentab dazu.
  2. Lass das Wasser aufkochen und für 1 bis 2 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln, bis sich der Spülmaschinentab im heißem Wasser auflöst. Nimm den Topf vom Herd und lasse die Flüssigkeit circa eine halbe Stunde einwirken.
  3. Schütte die Flüssigkeit in den Abfluss. Jetzt kannst du die Verbrennungen ganz easy mit einer weichen Spülbürste und etwas Spülmittel entfernen. 

Da die Spülmaschine mit eingebrannten Resten in Töpfen nicht fertig wird, steigert man so die Konzentration des Spülmittels auf einen halben Tab pro Topf. Ein Spülmaschinentab ist jedoch nicht gerade ein umweltfreundliches Hausmittel. Wer also auf Umweltschutz und eine Reinigung mit wenig Chemie wert legt, greift am besten zu einem anderen Mittel.

 

Bonus-Tipp: Regenbogenfarben im Edelstahltopf reinigen

 

Spezial-Tipp von Jan aus dem Team SILBERTHAL 😁

Das benötigst du: Ceranfeldreiniger o. Zitronensaftkonzentrat

So lange dauert es: 5 Minuten

Und so einfach geht's:

  1. Einige Spritzer des Ceranfeldreinigers im Inneren des Topfes verteilen. Oder etwas Zitronensaft mit Wasser in den Topf geben.
  2. Mit einem feuchten Tuch oder Schwamm die Mittel verreiben und alle Schleier entfernen. Anschließen den Topf noch einmal gründlich mit Spülmittel reinigen.

Diese Schleier oder Regenbogenfarben im Inneren des Topfes sind keinesfalls schlimm, da sie keinerlei Auswirkung auf die Brauchbarkeit haben und auch gesundheitstechnisch unbedenklich sind.

Sie können zum Beispiel im Zusammenspiel mit Salz und Stärke entstehen. Falls sie dich stören, sind diese zwei Hausmittel dein Freund & Helfer. Den Ceranfeldreiniger bekommst du in Drogeriemärkten und auch vielen Supermärkten. 😉

Braune Flecken am Topfboden - was kann ich dagegen tun? 

Das benötigst du: Backofenreiniger

So lange dauert es: 2-3 Stunden

Und so einfach geht's:

  1. Lege den Topf mit dem Boden nach oben auf ein Küchentuch oder etwas Küchenpapier. Sprühe den Boden vollständig mit dem Backofenreiniger ein.
  2. Das lässt du nun für 2-3 Stunden einwirken.
  3. Sofern sich noch nicht alle Verschmutzungen gelöst haben, kannst du eine Spülbürste oder auch alte Zahnbürste nehmen und nochmal etwas nachhelfen. Anschließend mit warmem Wasser abspülen. 

Häufige Fragen 

Kann ich einen Stahlschwamm verwenden?

Für viele ist der Stahlschwamm prädestiniert für die Reinigung von Eingebrannten in Töpfen. Doch aufgepasst: Dieser hinterlässt am Topfboden kleine Kratzer, die bei erneutem Kochen deine Zutaten leichter festkleben lassen. Wir empfehlen dir für die Reinigung ausschließlich mit Spülbürsten oder Topfschwämmen zu arbeiten. Eine weitere schonende Alternative zum Stahlschwamm ist der Kupferschwamm – auch dieser hinterlässt keine bösen kleinen Kratzer.

Wie verhindere ich, dass mein Topf anbrennt?

Du solltest den Herd beim Kochen nie aus den Augen lassen - vor allem bei Zutaten, die besonders schnell anbrennen können, wie z.B. Eier oder Reis. Dazu stelle den Herd nicht zu heiß ein und rühre mit einem Schneebesen oder Kochlöffel die Zutaten stetig um, damit dein Gericht keine Chance hat anzukleben. 

Ist doch mal etwas angebrannt und du merkst, dass Essensreste sich am Topfboden befinden, gibst du am besten gleich warmes Wasser hinzu. 

Welche Gerichte brennen häufiger an? 

  • Milch (z.B. Béchamelsauce) 

  • Eier

  • Reis

  • Kartoffelpüree

  • Zucker 

  • Aufgewärmtes 

Wie reinige ich einen verbrannten Edelstahltopf?

Es gibt viele Möglichkeiten einen verbrannten Topf zu reinigen, von denen die effektivsten warmes bis kochendes Wasser und Haushaltsmitteln wie weißen Essig, Zitronensaft, Backpulver und Geschirrspülmittel beinhalten. 

Kann ein verbrannter Topf gerettet werden?

Ja, ein verbrannter Topf kann gerettet werden – dazu braucht es jedoch manchmal etwas Ellenbogenschmalz. Die oben beschriebenen Methoden sind supereinfach und gebrauchen Werkzeuge und Mittel, die man bereits zu Hause hat.

Auch Gourmet-Köchen und Hobbyköchen passiert es gelegentlich, dass ihr Essen im Topf anbrennt. Aber jetzt wisst ihr, dass man verbrannte Töpfe und auch Pfannen nicht gleich entsorgen muss! Auch wenn es auf den ersten Blick manchmal unmöglich erscheint, lässt sich auch hartnäckiger Schmutz entfernen – man muss natürlich nur wissen wie. 😉

Lasst den Kopf nicht hängen bei der Reinigung eures Lieblingstopfes, denn es lohnt sich. Außerdem unterstützt ihr auch ein bisschen die Umwelt, indem ihr den Topf nicht gleich wegschmeißt und einen neuen kauft, sondern dem alten Topf eine Chance gebt weiterzuleben. 😋

Klicke auf das Bild, dann gelangst du direkt zu unseren Kochtöpfen:

 kochtöpfe-silberthal










Hinterlassen Sie einen Kommentar